Bahnhofsbrücke mit Verspätung frei

Aue.

Mit gut drei Stunden Verspätung ist die Bahnhofsbrücke in Aue am Montagmittag wieder auf einer Spur für den Verkehr freigegeben worden. Statt wie geplant gegen 10Uhr rollten die ersten Autos um 13.15 Uhr in Richtung Zeller Berg über die Bundesstraße 169. Grund für die Verzögerung: Vor Freigabe der Fahrbahn mussten noch mehrere Schilder und Warnbaken aus dem Weg geräumt werden. Inzwischen wieder zweispurig befahrbar ist auch die benachbarte Lößnitzer Straße bis zur Kreuzung mit der Agricolastraße. Der Bereich bis zur sogenannten McDonalds-Kreuzung ist für Sanierungsarbeiten nun aber komplett gesperrt. Das Landesstraßenbauamt lässt die B 169 und die Brücke seit Juli Stück für Stück instand setzen - bis 30.Oktober sollen die Arbeiten enden. (nikm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...