Bildung - Geld für Schulen - Beierfeld nicht dabei

Dresden/Beierfeld.

Der Haushaltsausschuss des Landtages hat am gestrigen Mittwoch 29,4 Millionen Euro Fördermittel für den Schulhausbau freigegeben. Davon fließen 645.723 Euro in den Erzgebirgskreis. "Wir halten landesseitig unser Versprechen, die Kommunen stärker bei Investitionen in die Bildungsinfrastruktur zu unterstützen", erklärt Landtagsabgeordnete Simone Lang (SPD), Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss. Der Antrag der Stadt Grünhain-Beierfeld, die auf Zuschüsse für den Ausbau der Oberschule in Beierfeld gehofft hatten, sei für 2020 vorgesehen. Erklärend sagt Lang dazu: "Der Verteilung der Gelder liegt eine Prioritätenliste zugrunde." (matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...