Citroën rast mit 103 Sachen durch Aue

Aue.

Ein Raser ist am Mittwoch bei einer Kontrolle in Aue erwischt worden. Wie von der Polizei zu erfahren war, geriet auf der Schneeberger Straße zwischen Brünlasberg und Gellertstraße gegen 17.40 Uhr ein Citroën in den Fokus der ProvidaKamera des Chemnitzer Verkehrsüberwachungsdiensts. Jenes Auto wurde bei zulässigen 50 Kilometern pro Stunde mit Tempo 103 gemessen, war also mehr als doppelt so schnell unterwegs, wie erlaubt. Für diese deutliche Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit dürften laut Bußgeldkatalog zum einen 200 Euro fällig sein, zum anderen muss der Ertappte mit zwei Punkten im Verkehrszentralregister sowie einem Monat Fahrverbot rechnen. (kjr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...