Finanzielle Hilfen bei Übernahmen

Unterstützung für Handel und Gastronomie möglich

Aue/Schwarzenberg.

Unternehmen aus dem Bereich Gastronomie und Einzelhandel werden im nächsten Jahr mit einem Pauschalbetrag von 27.000 Euro unterstützt, wenn im Rahmen einer Betriebsübernahme mindestens 60.000 Euro für den Kauf investiert werden. Das teilt die Industrie- und Handwerkskammer Chemnitz mit. Grundvoraussetzung für die Inanspruchnahme der Förderung sei jedoch, dass das Unternehmen in einer Gemeinde oder einem Ortsteil ansässig ist, der weniger als 5000 Einwohnern zählt. Damit wolle man die Nachfolge und den Fortbestand von Lokalen und Geschäften im ländlichen Raum befördern. Anträge für diese Hilfen können bis zum 31. Januar 2020 bei den jeweiligen Landkreisbehörden eingereicht werden, heißt es weiter.

Der ländliche Raum kämpfe weiterhin mit Abwanderung und Alterung. Viele Betriebe stünden vor einem Generationenwechsel und seien auf der Suche nach einem Nachfolger. Die Förderung erfolge über das Programm "Vitale Dorfkerne und Ortszentren" in Regie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft. (matu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...