Gemeinde trägt Beförderungskosten

Bockau.

Da Bockau die Trägerschaft für die Grundschule im Dorf wieder innehat, übernimmt die Gemeinde auch verbleibende Elternanteile für die Schülerbeförderung. Der Beschluss wurde jetzt vom Rat gefasst und gilt für alle, die nicht bereits durch diverse Sozialleistungen in diesen Dingen unterstützt werden. Eine gute Nachricht gibt es für Bockau zudem mit Blick auf den Fördermittelfluss im Zuge der Hochwasserschadensbeseitigung: Die Außenstände sinken. Schon nach der Jahrhundertflut vor knapp 20 Jahren war der Ort auf mehreren Hunderttausend Euro sitzen geblieben, hatte sich hoch verschuldet. 2013 wütete das Hochwasser im Laborantendorf erneut, verursachte Millionenschäden. Nun sind letzte Maßnahmen und Verwendungsnachweise in Arbeit, teils schleppend. So wartet die Kommune noch auf gut 100.000 Euro - mittlerweile aber ist der ausstehende Betrag nach Prüfung durch die Behörden auf 25.000 Euro geschrumpft. "Das klingt schon besser", sagt Bürgermeister Siegfried Baumann (parteilos). (ane)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.