Gesetzesänderung - Langzeitarbeitslose im Blick behalten

Schwarzenberg.

Trotz der guten Arbeitsmarktlage sollten nach Meinung des CDU-Bundestagsabgeordneten Alexander Krauß Langzeitarbeitslose im Blickfeld bleiben. "Auch wenn wir in Teilen des Erzgebirgskreises Vollbeschäftigung haben, gibt es dennoch Menschen, die seit vielen Jahren ohne Arbeit sind", so Krauß. Erkrankungen seien ein Grund. "Es ist besser, früh aufzustehen und einer gemeinnützigen und geförderten Arbeit nachzugehen, als dass einem die Decke auf den Kopf fällt", so der Bundestagsabgeordnete. Die Bundesregierung plane derzeit zwei neue Instrumente einzusetzen, um Langzeitarbeitslose in Jobs zu bringen. "Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr die nötige Gesetzesänderung durch den Bundestag bekommen", so der Politiker. (tjm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...