Kreis meldet vier weitere Todesfälle

Annaberg-Buchholz.

Der Erzgebirgskreis verzeichnet vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Infektionen. Dabei handelt es sich um Personen, die über 60, über 70, über 80 sowie über 90 Jahre alt waren. Zwei der Toten sind laut Landkreissprecher Stefan Pechfelder Bewohner des Zwönitzer Altenpflegeheims "Bethlehemstift" gewesen, das besonders stark von Corona betroffen ist. Damit sind bereits 14 Bewohner dieses Heimes verstorben. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Erkrankung im Erzgebirgskreis stieg indes auf 35. Die Anzahl infizierter Personen hat sich um fünf auf nunmehr insgesamt 474 erhöht. Noch gibt es aber auch sechs Gemeinden im Kreis, in denen bislang keine Infektion bekannt geworden ist. (tw)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.