Linke legen am Ehrenmal Blumen nieder

Gestern vor 72 Jahren ist mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht der Zweite Weltkrieg zu Ende gegangen. Der Schwarzenberger Stadtverband der Partei Die Linke hatte "aus Anlass des Tages der Befreiung vom Faschismus" daher für gestern Nachmittag zu einer stillen Kranzniederlegung am sowjetischen Ehrenmal am Rathaus Schwarzenberg eingeladen. Für Männer wie Gerhard Lederer (im Bild vorn rechts), der zugleich Mitglied der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) ist, sowie Axel Blechschmidt und Thomas Glaser (v. l.) ist dieser 8. Mai noch immer ein wichtiges Datum. An dem Gedenken vor dem Rathaus nahmen auch die Oberbürgermeisterin der Stadt, Heidrun Hiemer (CDU), weitere Mitglieder des Stadtrates sowie Bürger aus der Region teil. Mit Blumen und roten Nelken schmückten sie das Ehrenmal. (stl/matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...