Neptun lässt in Grünhain taufen

Dem 21 Grad Celsius frischen Wasser des Naturbades in Grünhain sind am Sonntagnachmittag der Gott der Weltmeere und sein Gefolge entstiegen. Das durch Stadt und DRK-Wasserwacht organisierte Neptunfest lockte zirka 300 Badegäste an. Fünf Landratten wurden getauft. Sie erhielten so wunderbare Namen wie schnelle Muschel und lahme Seegurke. Zur Zeremonie wurden sie mit Schlagsahne-Schaum und Holzmesser rasiert, mit Meerwasser innerlich gereinigt und mit kühlem Nass übergossen - alles zur Freude der Gäste. Zudem gab's beim Neptunfest viel Musik mit DJ Wolle und einige Spiele auf dem Wasser. Vor allem die Möglichkeit, mit dem Boot über den Teich zu schippern, kam beim Nachwuchs an. Ortsvorsteher Jens Ullmann: "Da es so wenig Naturbäder gibt, wird unseres gut angenommen. Zwei Drittel der Besucher kommen aus Grünhain- Beierfeld, der Rest auch von weiter her." (klin)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...