Ortschaftsrat erwartet von Bergbaufirma viele Infos

SME AG lädt für Sonntag zu Vor-Ort-Termin in das Pöhlaer Luchsbachtal ein

Pöhla.

Aus den Reihen der Pöhlaer Einwohner kam in der jüngsten Ortschaftsratssitzung zum Bergbauvorhaben der SME AG im Luchsbachtal der Vorschlag, dass Firmenvertreter bei einer öffentlichen Führung die Pläne für die Haldenschüttung erläutern sollten. Dass sich SME-Vorstand Klaus Grund dafür offen zeigte, hielten einige Gäste für "taktisches Geplänkel". Nun lädt SME für Sonntag, 8. März, zu einem Vor-Ort-Termin in das Tal ein, wo das Erzbergwerk der Saxony Minerals & Exploration AG entstehen soll. Treff ist 10 Uhr vor der ehemaligen Gaststätte "Zur Zinnkammer". Laut Grund soll es neben den Planungen des Betreibers um kurz- und langfristige Auswirkungen des Rohstoffabbaus auf Umwelt und Natur gehen.

Da bei erwähnter Sitzung mehrere Fragen offen blieben, "gingen uns danach Anfragen von Anwohnern und Interessierten zu", erklärt Ortsvorsteher Günter Sommer (FWG Sport). "Deshalb wollen wir die Gelegenheit am Sonntag nutzen. Ortsvorsteher, Ortschaftsräte und Anwohner des Luchsbachtals laden ebenfalls dazu ein, an dieser Informationsveranstaltung teilzunehmen." Anwohner wollen gern so viel wie möglich interessierte Bürgerinnen und Bürger mobilisieren, "damit sie sich vor Ort vorstellen können, was für ein Einschnitt in die sanierte Natur erfolgen soll". Die Anwohner wollten auch noch Flyer in den Briefkästen im Ort verteilen. Befürchtungen der Kritiker des Bergbauvorhabens laufen darauf hinaus, dass nun wieder zerstört werde, was nach dem Ende des Wismut-Bergbaus im Luchsbachtal bei der Sanierung und Renaturierung mit enormem Aufwand erreicht wurde. "So ist in den SME-Plänen von einer Halde die Rede, die letztlich etwa 40 Meter Höhe erreichen werde", sagt Ortsvorsteher Sommer. "Wir erwarten von den SME-Vertretern am Sonntag viele Informationen, aber auch Antworten auf unsere Fragen." Dem will sich Klaus Grund stellen.

"Unsere Planungsleistungen werden durch gezielte, populistisch und medienwirksam gestaltete Falschaussagen oft negiert", heißt es aus der SME AG. Firma und Planungsbüros hätten technisch und umweltbezogen sehr gute Arbeit geleistet, die den Gesetzen und auch den Bedürfnissen der Bevölkerung entspreche.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.