"Panorama" steht weiter zum Verkauf

Einst als Gaststätte im Schwarzenberger Stadtteil Sonnenleithe errichtet, fristet der Bau ein eher karges Dasein. Nun geht auch das Bürgerbüro raus.

Schwarzenberg.

Nach der Wende als Wohngebietsgaststätte gedacht und erbaut, kam das "Erzgebirgspanorama" im Schwarzenberger Stadtteil Sonnenleithe als Lokalität nie so richtig ins Laufen. Bereits 1995 schlossen die damaligen Investoren wieder zu. Wenig später konnten sie dann auch den Kapitaldienst nicht mehr decken - das Haus fiel an den Kreditgeber, die Sparkasse.

Die machte aus der Not eine Tugend und eröffnete im Objekt zunächst eine Filiale und nutzte die oberen Räume für ihr Archiv. Seit langem aber will die Erzgebirgssparkasse das Objekt verkaufen. Schon mehrfach hätte es Interessenten gegeben. Aktuell laufen wieder Verhandlungen, bestätigt Jens Uhle, der Sprecher des Vorstands. Spruchreif sei aber noch nichts, was einen möglichen Eigentümerwechsel angeht. Gegenstand der Verhandlungen sei aber stets, zu versuchen, auch das SB-Angebot der Sparkasse dort aufrecht zu erhalten.

Die Gerüchteküche brodelt indes. Befeuert wird dies auch von der Tatsache, dass das Bürgerbüro, das sich seit 18 Jahren in dem Gebäude etabliert hat, umzieht. "Doch bis Ende März haben wir die Räume noch gemietet, läuft das Angebot in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt weiter", sagt Sybille Vogel vom Bauamt der Stadt. Allerdings gebe es gestraffte Sprechzeiten: dienstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags 12 bis 16 Uhr. Auch ab April sollen die etablierten Angebote weitergeführt werden. Dann jedoch im Begegnungszentrum der Volkssolidarität an der Sachsenfelder Straße 89.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...