Rudler: "Wir bauen etwas Schönes"

Stadt Grünhain-Beierfeld nutzt neuen Fördertopf

Grünhain-Beierfeld.

Es sind Begriffe und Wortwürmer, die passen in keine Überschrift. Selbst wortgewandte Leute wie Joachim Rudler, Bürgermeister von Grünhain-Beierfeld, wissen nicht so recht, wie sie es ihren Stadträten erklären sollen: Der Sächsische Landtag hat im Mai ein - Achtung: "Kommunalinvestitionsförderungsumsetzungsgesetz" beschlossen. Ein Wort und kein Witz, denn dahinter steckt Geld, das Kommunen stärk. Die Stadt Grünhain-Beierfeld erhält aus dem Gesamtbudget für den Landkreis eine Finanzhilfe in Höhe von 176.800 Euro. Das habe die Mitgliederversammlung des Sächsischen Städte- und Gemeindetages ermittelt. Im Rathaus Beierfeld war schnell klar, was über den zusätzlichen Zuschuss finanziert wird. "Wir werden einen Platz an der Schule, der Bestandteil der neuen Außenanlagen sein wird, aus dem Förderprogramm ,Vitale Dorfkerne' herausrechnen und über dieses Geld bezahlen", erklärt Rudler in der jüngsten Ratssitzung. Entstehen werde ein "Multifunktionsveranstaltungsplatz", sagt Rudler, weil es weder Sport- noch Rollerplatz heißen dürfe. Am Schluss sagt er genervt: "Wir bauen etwas Schönes!" Das haben alle verstanden. (matu)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...