Schulhof-Umbau kostet Stadt mehr

Hier können Sie sich den Artikel vorlesen lassen:
Aue-Bad Schlema.

Eine böse Überraschung erlebt die Stadt Aue-Bad Schlema derzeit beim Umgestalten der Außenanlage von der Friedrich-Schiller-Schule. Die geplanten Kosten für das Bauprojekt in Bad Schlema steigen kräftig. Unterm Strich könnten gut 870.000 Euro mehr anfallen. Das geht aus der Beschlussvorlage für die kommende Stadtratssitzung am heutigen Mittwoch hervor. Für das Erneuern der Sportanlage auf dem Schulgelände sind etwa 90.000 Euro zusätzlich nötig, darunter für Beleuchtung und den Abtransport von Erdmassen. Ein barrierefreier Weg, der bisher nicht eingeplant ist, kostet rund 75.000 Euro mehr. Größter Kostentreiber aber: Für das geplante Trockenlegen des Gebäudes im Bereich von Haupteinfahrt und Schulhof ist offenbar viel zu wenig Geld eingeplant worden. 350.000 Euro soll nun mehr fällig werden. Ob der Stadtrat die Rechnung abnickt oder noch Abstriche bei dem Projekt verlangt, entscheidet sich am Mittwochabend. (juef)

Der rat von Aue-Bad Schlema tagt am Mittwoch, 18 Uhr, im Foyer des Kulturhauses Aue.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.