Sie machen den Brötchentest

Knusprige Kruste, feste Krume und ein leckerer, intensiver Backgeruch: Innungsobermeister Rico Müller (l.) und Michael Isensee, Backwarentester vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerkes, wissen, worauf es bei guten Brötchen und Broten ankommt. Beide führten gestern im Auftrag der Bäckerinnung Aue-Schwarzenberg in der Großen Kreisstadt Aue eine freiwillige Backwaren-Qualitätsprüfung von allen Innungsbetrieben im Altkreis durch. Daran beteiligten sich neun Bäckereien mit 57 Proben, davon waren 24 Brote und 33 Brötchen. Geprüft wurden von Müller und Isensee sechs verschiedene Kriterien: Form und Aussehen, Oberfläche und Krusteneigenschaften, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität, Geruch sowie Aroma. Die Testergebnisse sollen den Bäckereien helfen, die Qualität ihrer Produkte weiter zu verbessern. Die Kontrolle wird einmal pro Jahr angeboten. Die Betriebe mit der Note sehr gut und gut erhielten eine Urkunde. Die Ergebnisse werden im Internet veröffentlicht. (gudo)

Foto: Georg Dostmann


www.brotinstitut.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...