Zwei Dachdecker unter einem Dach

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Frank Scharschmidt und Bastian Voigt haben einen langfristigen Plan, um ihr Handwerk in Affalter zu erhalten. Am 1. April sind sie dafür einen wichtigen Schritt gegangen.

Affalter.

Dachdeckermeister Frank Scharschmidt (59) aus dem Lößnitzer Ortsteil Affalter geht es wie vielen alteingesessenen Handwerkern: Die Rente naht und in der eigenen Familie ist kein Nachfolger in Sicht. "Ich habe zwei Mädels, und die wollen nicht aufs Dach", sagt er. Einen Plan, wie es mit seiner Firma später einmal weitergehen soll, verfolgt er aber schon seit Jahren, und da kommt Bastian Voigt (39) aus Dorfchemnitz ins Spiel.

Voigt, ein gelernter Tischler, arbeitete fast zehn Jahre lang in der Dachdeckerei Scharschmidt, erlernte hier sein zweites Handwerk und machte seinen zweiten Meisterbrief. 2018 gründete er seine eigene Firma: Dachprojekte und Holzbau Bastian Voigt in Dorfchemnitz. "Dass wir wieder zusammenkommen, war damals bereits ausgemachte Sache", sagt sein Mentor Scharschmidt.

Es sei darum gegangen, dass er lerne, wie man eine Firma leitet und Mitarbeiter führt, erzählt Voigt: "Buchhaltung, Lohnabrechnung, Angelegenheiten der Berufsgenossenschaft, alles was dazugehört. Wir dachten, auf diesem Weg wachse ich am besten hinein."

Seit Anfang dieses Jahres läuft Phase zwei ihres gemeinsamen Plans - das allmähliche Zusammenwachsen der beiden Firmen. Bastian Voigt hat seinen Firmensitz von Dorfchemnitz nach Affalter verlegt, beide Betriebe befinden sich jetzt unter einem Dach. Am 1. April hat Bastian Voigt sieben Mitarbeiter von Frank Scharschmidt übernommen. Bis dahin war dessen Dachdeckerbetrieb die größere der beiden Firmen. Dachprojekte Voigt macht künftig mit neun Mitarbeitern weiter, Frank Scharschmidt behält nur einen Maurer, aber alle Arbeitsplätze bleiben erhalten. "Ich will allmählich kürzertreten. Sollen sich andere darum kümmern, ständig Angebote zu schreiben", sagt er schmunzelnd.

Bereits in der Vergangenheit haben beide Betriebe auf vielen Baustellen gemeinsam gearbeitet, daran ändert sich in Zukunft nichts, bloß wird Bastian Voigt zunehmend die Führung übernehmen. Wie lange Phase zwei dauert, ist noch nicht klar. "Wann ich in den Ruhestand gehe, habe ich noch nicht entschieden", sagt Frank Scharschmidt. "Drei Jahre mache ich bestimmt noch." Er sei froh, dass jetzt jemand da ist, der das Geschäft in Affalter weiterführt.

Für Bastian Voigt gab es daran keinen Zweifel. "Der Standort hier ist ideal, es wäre falsch gewesen, ihn aufzugeben", sagt er. Auf dem Gelände an der Hartensteiner Straße, direkt neben dem Gasthaus Schönburgscher Hof, gibt es ausreichend Platz für Lager, Büros und Garagen von nunmehr zwei Firmen.

Frank Scharschmidt hatte hier in den 1990er-Jahren das Gebäude des ehemaligen VEB Pirol Lößnitz, einem Hersteller von Papphülsen und -verpackungen, von der Treuhand gekauft, zum Teil abgerissen und neu aufgebaut. 1998 zog seine Firma ein. Scharschmidt führt den 1934 gegründeten Dachdeckerbetrieb seit 1986 in dritter Generation.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.