Agentur setzt auf virtuelle Angebote

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Landkreis.

Gegenwärtig sind exakt 1113 Ausbildungsstellen bei der Arbeitsagentur in Annaberg-Buchholz gemeldet. Das sind 139 Angebote weniger als vor einem Jahr. Parallel dazu werden momentan 975 Jugendliche von den Beraterinnen und Beratern der Agentur bei der Berufswahl unterstützt. "Wir möchten Jugendliche und Betriebe für das Ausbildungsjahr 2021/2022 zusammenbringen", wirbt Agenturchef Sven Schulze. Der Fokus liege bei Schülern der Abschlussklassen. Dazu nutze die Agentur verstärkt moderne Kommunikationswege, biete unter anderem virtuelle Messen und Online-Offerten zur Berufsorientierung an. Als nächstes steht vom 15. bis 19. März die Woche der Ausbildung an, in der besondere Aktivitäten für Jugendliche geplant seien. (af)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.