Auerbacher Wehr bekommt neues Löschgruppenfahrzeug

Reichlich 381.000 Euro investiert die Gemeinde dafür. Die Feuerwehrleute haben die Vorbereitung aktiv mitbestritten.

Auerbach.

Erleichterung und offen gezeigte Freude bei gut zehn Kameraden der Auerbacher Feuerwehr, nachdem der Gemeinderat auf seiner Dezember-Sitzung einstimmig den Auftrag zur Beschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeugs LF10 vergeben hatte. Gebaut wird dieses nun von einem Unternehmen in Elster, das sich als einziger Bieter an der europaweiten Ausschreibung beteiligt hatte. Sein Angebot von reichlich 381.000 Euro war fast eine Punktlandung: Im Auerbacher Haushaltsplan waren knapp 381.600 Euro veranschlagt gewesen.

Der Kauf wird durch den Erzgebirgskreis über die Feuerwehrförderung mit 126.000Euro bezuschusst, wobei 40.000 Euro in diesem Jahr und 86.000Euro 2019 Jahr fließen.

Wehrleiter Mario Preuß ließ die lange Zeit der Vorbereitung noch einmal Revue passieren. Bereits vor bald fünf Jahren habe man begonnen, sich zu informieren, verschiedene Hersteller eingeladen sowie andere Wehren und Messen besucht, um sich ein Bild von der verfügbaren Technik zu machen. Vier bis sechsmal habe man zuletzt im Monat zusammengesessen, um die Ausschreibung vorzubereiten. Große Unterstützung leisteten dabei Fachbereichsleiter Jörg Spiller, selbst Wehrleiter in Burkhardtsdorf, sowie Kämmerin Simone Gerber, sagte er. Preuß: "Allein in die Erstellung des Leistungsverzeichnisses haben wir 337 Stunden investiert." Die Herausforderung sei gewesen, die Ausschreibung unternehmensneutral zu formulieren, aber dennoch alle Forderungen der Wehr einzubringen. Wichtiger Aspekt seien neben den Ausstattungserfordernissen auch die Maße des Gerätehauses gewesen, das nur eine Fahrzeughöhe von 3,15 Meter erlaube.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...