Breitband: Ausbau in Jahnsdorf verschoben

Zugang zu schnellem Internet wird erst im nächsten Jahr gelegt

Jahnsdorf.

Beim geplanten Breitbandausbau in Jahnsdorf kommt es erneut zu Verzögerungen. Nach den zähen Vertragsverhandlungen zwischen der Telekom und der Gemeinde sollte eigentlich in diesem Sommer Baustart sein. Doch daraus wird nichts. "Die konkreten Ursachen sind mir nicht bekannt, aber sicher zu einem Teil coronabedingt", sagte nun Bürgermeister Albrecht Spindler. Seinen Informationen nach wird die Telekom die Tiefbauarbeiten ausschreiben, sodass die Baufirmen dann im zweiten Quartal 2021 loslegen können. Spindler hofft, dass er bald einen Trassenplan für die Bauarbeiten vorgelegt bekommt, damit er sich mit anderen Bauträgern abstimmen kann. Wichtig wäre das für die Koordination von Verkehrs-Umleitungen.

Geplant ist, dass jeder fünfte Haushalt in Jahnsdorf Zugang zu schnellem Internet bekommt. Profitieren sollen Standorte, die bislang mit einer Geschwindigkeit von unter 30 Megabit pro Sekunde auskommen müssen. Die Telekom baut das Breitbandnetz in Jahnsdorf unter einer Bedingung aus: Das Unternehmen wird finanziell dafür entschädigt, dass es die dünn besiedelte Region erschließt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.