Dach des Volkshauses wird repariert

Sturm Fabienne richtet Schaden an - Saal bleibt weiterhin gesperrt

Gornsdorf.

Der Saal des Gornsdorfer Volkshauses bleibt voraussichtlich bis Ende des Monats gesperrt. Das sagte Marcel Kis, Leiter des Eigenbetriebs der Gemeinde jetzt nach eingehender Untersuchung des Daches. Dieses war beim Herbststurm Fabienne vor knapp zwei Wochen beschädigt worden und muss nun erst repariert werden.

Die Arbeiten dafür sollen voraussichtlich in der zweiten Oktoberhälfte beginnen. Wie Marcel Kis erläuterte, ist das Dach beim Sturm um etwa zehn Zentimeter angehoben worden - und zwar jener Teil, der sich in Richtung Osten direkt über dem Saal befindet. Auf etwa 475 Quadratmetern Fläche müsse nun streifenweise die Dacheindeckung geöffnet werden, sodass der Zimmermann an die Dachschalung heran kommt. Dann müssen die Dachsparren neu befestigt werden, anschließend wird die Schalung mit einer Folie abgedeckt. Am Ende muss die gesamte Dachhälfte bis zum First wieder gedeckt werden.

Wenn alles gut klappt, kann der Saal Ende Oktober wieder genutzt werden. "Die restlichen Arbeiten an den Schindeln können auch nach Freigabe des Saals erledigt werden", so Kis. Der Saal wird unter anderem von den Tischtennisspielern und für Tanzveranstaltungen genutzt. Letztere musste bereits abgesagt werden, die Sportler haben Ersatz gefunden. "Die Decke des Saales ist aus einem Schilfrohr-Putz und hängt an einer Stahlkonstruktion. Auf dieser wiederum liegt das Dach", erläutert Marcel Kis die Notwendigkeit, das Betreten des Saals zu untersagen.

Die Maßnahme kostet die Gemeinde rund 70.000 Euro. Abgesehen von den Schäden durch Bruchholz im Wald, die noch endgültig erfasst seien, sei damit am Volkshaus der größte Schaden für die Kommune entstanden. Schäden an privatem Eigentum oder Unternehmen gab es außerdem.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...