Der Winter ist zurück - des einen Freud ist allerdings des anderen Leid

Der Winter ist gestern mit voller Wucht zurückgekehrt und hat für einiges Verkehrschaos gesorgt. Über mehrere Stunden hinweg ging unter anderem auf der Autobahn72 nichts mehr (Foto rechts), nachdem sich zwischen Stollberg-Nord und Chemnitz-Süd ein Unfall ereignet hatte. Auf der Landstraße bildete sich daraufhin zwischen Pfaffenhain und Neukirchen ebenfalls Stau. Laut Polizei kam es auf der S 258 zwischen Zwönitz und Stollberg und der S260 zwischen Zwönitz und Geyer zu Behinderungen wegen liegengebliebener Lkw. Auch zwischen Stollberg und Niederwürschnitz war die Straße zeitweise gesperrt. Im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz wurden bis zum späten Nachmittag 200 Unfälle gemeldet, überwiegend entstand Sachschaden. Der Nachwuchs dagegen freute sich über die weiße Pracht. In der Kita "Kinderland" in Lugau beispielsweise konnten es Josy, Kaisa, Luzi und Nick (im Foto v. l.) kaum erwarten, zu rodeln. Für einige Kinder bedeutet der Schnee aber auch Schulausfall. So beispielsweise heute in der Jahnsdorfer Grundschule "Tintenfass". Eine Notbetreuung sei aber eingerichtet und der Schulhort habe geöffnet, hieß es gestern. (kan/vh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...