Erschließung Breitscheid II kann beginnen

Hohndorfer Rat vergibt Arbeiten für neues Wohnbaugebiet

Hohndorf.

Voraussichtlich in der nächsten Woche werden die Arbeiten zur Erschließung des Wohnbaugebietes "Breitscheid II" in Hohndorf begonnen. Die Bauleistungen dafür hat der Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung an ein Lugauer Unternehmen vergeben. Kosten wird die Erschließung demnach reichlich 419.000 Euro, wobei die Gemeinde 416.500 Euro tragen muss, weil rund 3000 Euro auf das Verlegen eines Kabels für die Fernseh GmbH entfallen.

Wie Bürgermeister Matthias Groschwitz (parteilos) auf der Ratssitzung sagte, lagen die Angebote von elf Firmen vor, das teuerste lag bei reichlich 793.000 Euro. Das Lugauer Unternehmen mit dem wirtschaftlichsten Angebot lag sogar noch leicht unter den von der Gemeinde geplanten Kosten von rund 450.000 Euro.

In dem Baugebiet sollen zunächst zwölf Grundstücke bebaut werden, später nochmals vier. Entsprechend erfolgt auch die Erschließung in zwei Abschnitten. Refinanziert werden soll diese letztendlich durch die Vermarktung der Baugrundstücke. Die ersten seien bereits verkauft, sagte Groschwitz, zwei weitere Verkäufe befänden sich in Vorbereitung. Mit dem jetzt vorliegenden Kosten gehe auch der beschlossene Grundstückspreis von 59 Euro je Quadratmeter auf.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...