Kinder ziehen nun an die Tannenstraße

Für mehr als drei Dutzend Steppkes wird es in etwa einer Woche eine neue Kita-Unterbringung geben. Doch es ist nur eine Übergangslösung. Wie lange?

Thalheim.

42 Jungen und Mädchen vom Thalheimer Kinderland am Steinberg werden in wenigen Tagen an die Tannenstraße umziehen. "Die Arbeiten sind bis auf wenige Restarbeiten fertig. Diese Woche startet der Umzug", sagt Roland Wegener, Bauamtsleiter in Thalheim. Damit habe die Stadt einen wichtigen Schritt in der Kita-Frage gemacht.

Hintergrund: Der Eigentümer der jetzigen Anlage hatte den Mietvertrag zum Februar gekündigt. Die Stadt - eine Kita gehört zur kommunalen Pflichtaufgabe - musste rasch reagierten. Eigentlich sollten die Kinder ins ehemalige Berufliche Bildungszentrum (BBZ) gehen, doch dieses Großprojekt wird nicht so rasch fertig. "Wir gehen davon aus, in etwa zwei Jahren", sagt Wegener. Die Stadt hatte das ehemalige Berufsbildungszentrum 2016 samt Parkplatz gekauft. Es soll ein Zentrum für allerlei soziale Anlaufstellen sein, auch für Vereine. Doch das Vorhaben zieht sich auch wegen finanzieller Fragen in die Länge. Daher die Übergangslösung: Kita-Kinder werden an der Tannenstraße 23/24 untergebracht.

Dort steht eine Anlage der Wohnungsbaugenossenschaft Wismut. Auch Bürgermeister Nico Dittmann rechnet damit, dass die Kita zwei Jahre an der Tannenstraße bleibt. Danach könnten bis zu 75 Kita-Kinder in den neuen Räumen des BBZ unterkommen. Für die Tannenstraße hat die Stadt erst jüngst mit dem Gemeinderat weitere 50.000 Euro freigegeben. Hintergrund für die Investitionen ist die vom Freistaat festgelegte Pauschale zur Stärkung des ländlichen Raumes in Sachsen, die auch in diesem Jahr an die Kommunen ausgeschüttet wird.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.