Knapp 100 Fahrer in Gablenz zu schnell unterwegs

Polizei hat am Wochenende auf der Bundesstraße Autos und Motorräder kontrolliert - Illegale Umbauten entdeckt

Gablenz.

Nachdem sich Anwohner in Gablenz wiederholt über zu schnell fahrende Autos und Motorräder beschwert hatten, haben die Chemnitzer Verkehrspolizei und das Landratsamt am Sonntag auf der Bundesstraße über sechs Stunden hinweg insgesamt 890 Fahrzeuge kontrolliert. Davon hielten sich laut Polizei 97 nicht an die zulässige Geschwindigkeit von 50 Kilometern in der Stunde. Spitzenreiter war eine Yamaha-Maschine, die mit 102 Stundenkilometer unterwegs war. Auf dessen 40-jährigen Fahrer kommen 480 Euro Bußgeld sowie ein Monat Fahrverbot zu. Der Mann durfte nicht weiterfahren, weil die Maschine unter anderem nicht dafür zugelassene Brems- und Kupplungshebel hatte und der Rückstrahler fehlte.

Bereits auf der Anfahrt nach Gablenz hatten die Beamten auf der Autobahn 72 eine Harley Davidson angehalten, die aufgrund offener Auspuffklappen lauter als erlaubt war. Den Fahrer erwartet ein Bußgeldbescheid über 150 Euro. (kan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...