Luchsbachtal - Bergleute erläutern Abbaupläne

Pöhla.

Noch etwa 45 Meter müssen die Bergleute in die Tiefe vordringen, dann hat der Erkundungsschacht im Luchsbachtal bei Pöhla die Wolfram- und Fluorit-Lagerstätte in zirka 175 Metern Tiefe erreicht. Über das aktuelle Geschehen und die weiteren Pläne im Luchsbachtal informiert die Saxony Minerals & Exploration (SME) AG heute von 10 bis 15 Uhr bei einem Tag der offenen Tür am Erkundungsschacht. Laut Unternehmenssprecher Stephan Trutschler sind Rundgänge geplant, die auch an den Schacht führen. Ob es dabei neue Informationen zum Gesundheitszustand des Mitte Juli durch den Förderkorb im Schacht verletzten Bergmanns gibt, ist offen. "Mit Rücksicht auf den Verletzten und seine Familie hält sich das Unternehmen zurück", so Trutschler. Parkmöglichkeiten gibt es am Besucherbergwerk Zinnkammern und an der Gaststätte zur Zinnkammer. (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...