Mülleimer am Schwarzen Felsen zerstört

Rastplatz in Jahnsdorf ist am Wochenende beschädigt worden

Jahnsdorf.

Bananenschalen, Pappe, Plastikflaschen: Einen Haufen Müll musste der Jahnsdorfer Bauhof vom Rastplatz am Schwarzen Felsen entfernen, nachdem dort ein Abfalleimer zerstört worden war. "Es ist vermutlich Samstagabend passiert", sagte Bürgermeister Albrecht Spindler.

Nach Informationen des Bauhofs wurden die Scharniere und der Boden des äußeren Behälters deformiert, der innere Behälter wurde komplett zerstört. Bis zum Montagnachmittag hatte die Verwaltung den Vorfall noch nicht bei der Polizei anzeigt. Was den oder die Täter angeht, so gebe es zumindest einen ersten Verdacht, sagte der Bürgermeister. Der demolierte Mülleimer hatte einen Wert von zirka 400 Euro. Spindler will ihn voraussichtlich durch einen günstigeren Eimer aus Beton ersetzen lassen. "Es ist ärgerlich, aber kein Riesendrama."

Nachdem das Bild vom vermüllten Rastplatz in den sozialen Medien veröffentlicht worden war, wiesen Nutzer auf andere Beispiele von Vandalismus in Jahnsdorf hin. Demnach seien in der Sorgestraße Mülltonnen umgeworfen und Verkehrsschilder aus dem Boden gerissen worden. Eine andere Nutzerin nannte Glasscherben oberhalb des Schwarzen Felsens. Spindler hatte dazu allerdings keine genaueren Informationen.

Den Rastplatz am Schwarzen Felsen hatte die Gemeinde im vergangenen Jahr gebaut. Bei einem ehrenamtlichen Arbeitseinsatz, den die Verwaltung initiiert hatte, war die Hütte entstanden. "Sie erfreut sich regen Besuchs", sagt Spindler.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...