Reifenstecher - Verdächtiger schweigt weiter

Lichtenstein.

Nachdem Polizei und Staatsanwaltschaft Zwickau vor etwa zwei Wochen bekanntgegeben hatten, dass sie im Fall der Reifenstecher-Serie von Lichtenstein einen Tatverdächtigen ermittelt haben, gibt es keine neue Entwicklung. Der Mann, der zwischen 2013 und 2018 an mehr als 250 Fahrzeugen Reifen zerstochen haben soll, schweigt weiter zu den Vorwürfen. Das hat eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Zwickau mitgeteilt. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 55-jährigen Mann aus Lichtenstein, der bisher nicht polizeibekannt war. Das habe die Ermittlungen erschwert, so die Strafverfolgungsbehörde. (erki)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...