Straßenbau - Obere Hauptstraße wird Punktlandung

Auerbach.

Der Gemeinderat von Auerbach hat die Arbeiten zur Deckensanierung der Oberen Hauptstraße an ein Chemnitzer Unternehmen vergeben. Das hatte mit reichlich 332.500 Euro unter fünf Bietern das günstigste Angebot eingereicht. Zugleich bedeutet dies eine Punktlandung: Wie Fachbereichsleiter Jörg Spiller sagte, hatte man die Baukosten auf 333.000 Euro geschätzt. Inklusive Planung und Baukostenuntersuchung sei man von knapp 358.000 Euro ausgegangen, auch damit habe man jetzt rund 16.000 Euro auf der Habenseite, denn der Fördermittelantrag über das Leader-Dorfentwicklungsprogramm sei für 374.000 Euro eingereicht. Der Fördermittelbescheid sei zwar noch nicht da, aber ein vorzeitiger Maßnahmebeginn bestätigt. Ein baldiger Baubeginn ist wegen des äußerst schlechten Zustandes dringend notwendig. Die Gemeinde hat die Straße seit 2015 auf der Agenda. (vh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...