Umstrittener Burattino-Auftritt: Landkreis räumt Fehler ein

Das Kinder- und Jugendtheater musste am vergangenen Samstag bei der Gründungsfeier eines dubiosen Vereins auftreten. Auf die Theaterleitung wirft das kein gutes Licht. Künftig soll sorgsamer geprüft werden. Ist das die einzige Konsequenz?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    1953866
    13.05.2017

    Einen deutlichen Schuss vor dem Bug der Theaterleitung...
    Wie kann man nur so dreist die Tatsachen verbiegen? Worin besteht denn der "Schuss?" Aber ganz nebenbei erfährt der Leser: "Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses hingegen seien keine Verdachtsmomente? ersichtlich gewesen"
    Und da sich das Ganze als Luftnummer herausgestellt hat, wird die olle Kamelle von der ?ungenügenden Information? der Theaterleitung im Zusammenhang mit dem Umzug hervor gekramt. Spätestens seit der Bürgerversammlung im Dezember2016 sollte auch der werte Herr Redakteur informiert sein.
    Unabhängig davon ist die Theaterleitung weder Eigentümer von BURATTINO, geschweige denn Besitzer der Immobile. Da waren zwecks Information zur Kündigung andere Institutionen zuständig.
    "Ist das die einzige Konsequenz?" Ich hoffe nicht. Als erste Konsequenz wäre mindestens eine Entschuldigung seitens des Redakteurs für die haltlosen Vorwürfe im Stil der Zeitung mit den 4 großen Buchstaben fällig. Konsequenzen überlege ich mir auch. Nur die überwiegend ausgeglichene Berichterstattung der FP halten mich momentan noch davon ab?
    Eines muss ich dem Redakteur attestieren: Er schaufelt gerade erfolgreich weiter am Grab von BURATTINO
    Aber vorerst kann er sich ja als ehrenamtlicher Prüfer ?für wen?, also welche Person, Firma, Verein würdig ist Auftritte zu buchen, betätigen. Falls es noch Angebote für das Skandal- Kinder-und Jugendtheater gibt. Womöglich wird auch eine Stelle in der Theaterleitung frei. Das ist ja augenscheinlich der Sinn der Frage nach Konsequenzen und des beständigen Mobbings.
    Übrigens, "Vertragspartner müssen künftig genauer geprüft und die Eltern umfassender informiert werden. Sie werden bei Auftritten nicht mehr nur über das "Wo? Was? und Wann?" informiert, sondern auch über das "Für wen?".
    ist nach meinem Kenntnisstand ein Vorschlag der Theaterleitung. Unkenntnis des Redakteurs, oder wurde dieser Fakt bewusst weggelassen?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...