Veranstalter sagen Fahrten der Aussichtsbahn ab

Signal coronabedingt auf Rot: Am Wochenende keine touristischen Züge zwischen Schwarzenberg und Annaberg

Schwarzenberg/Annaberg.

Die Saison der Erzgebirgischen Aussichtsbahn (EAB) zwischen Schwarzenberg und Annaberg steht unter keinem guten Stern. Nach dem coronabedingt in den August verschobenen Saisonstart steht das Signal nun erneut auf Rot: Das für den 17. und 18. Oktober geplante Fahrtwochenende wurde von den Veranstaltern abgesagt - "unter Berücksichtigung der aktuellen Vorgaben in der Allgemeinverfügung des Landratsamtes".

Die Organisatoren hätten sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, heißt es in einer Pressemitteilung. Alle Inhaber einer Fahrkarte haben nun die Möglichkeit, sich den Rechnungsbetrag für die gekaufte Fahrkarte wieder auszahlen zu lassen. Dabei müssen sie beachten, dass die Auszahlung des Kaufbetrages nur dort möglich ist, wo der Kartenverkauf ursprünglich erfolgte.

Unabhängig von der Fahrten-Absage stehen die Türen des Museumsdepots Bahnhof Nr. 4 in Schwarzenberg am Wochenende trotzdem offen. Hier können Interessierte jeweils von 10 bis 15 Uhr die Schwarzenberger Bahnhofsgeschichte und die Sammlung des Museums näher kennenlernen. Jeweils 11 Uhr und 14 Uhr lädt ein Reichsbahn-Hauptsekretär persönlich zum Rundgang. Die Hinweise zum Umgang mit der Corona-Situation sind zu beachten. Ebenfalls an beiden Tagen geöffnet ist das Eisenbahnmuseum Schwarzenberg. (stl)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.