Gegenwind lässt Ballons steigen

Rund zehn Mitglieder der Bürgerinitiative Gegenwind haben am Montagabend neun rote Ballons nahe der Milchviehanlage der Agrargenossenschaft Zwönitz 200 Meter hoch aufsteigen lassen. Dies sollte die bis zu 21 Windräder symbolisieren, die dort im Naturschutzgebiet Niederer Halsbach entstehen sollen. Sie würden auch in der Route von Zugvögeln stehen, kritisiert die Bürgerinitiative, die den Bau verhindern will. Nach knapp zwei Stunden wurden die Ballons wieder eingeholt. Währenddessen fotografierten die Mitglieder aus verschiedenen Richtungen, um zu zeigen, wie weit die Windräder zu sehen wären.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...