Amtsberg soll Rotstift ansetzen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Amtsberg.

Die Kostenplanung für den angestrebten Neubau einer Kindertagesstätte im Amtsberger Ortsteil Weißbach soll noch einmal überarbeitet werden. Die Kommune habe von einer Sachbearbeiterin des Landratsamtes, die für Fördermittel zuständig ist, entsprechende Hinweise erhalten, so Bürgermeister Sylvio Krause (CDU). "Am Grundkonzept des Gebäudes soll sich nichts ändern. Wir müssen aber darüber nachdenken, was wichtig und was schön ist", fügt Krause hinzu. So werde beispielsweise hinterfragt, ob neben drei Schlafräumen zusätzliche Projekträume wirklich erforderlich sind. Eine solche Einsparung soll helfen, die Kosten zu senken, sodass das Millionen-Projekt laut Krause "fördertechnisch positiv betrachtet werden kann". Hintergrund sei die Tatsache, dass die Fördermittelbehörde die vorhandenen finanziellen Mittel unter vielen Antragstellern aufteilen muss.anr

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.