Arbeitseinsatz im Heimatort: Kinder und Jugendliche tun etwas für die Umwelt

25 Kinder und Jugendliche aus Grünhainichen und Borstendorf haben am Samstag gesägt, gebohrt, geschraubt und montiert. Noah Zickmantel, Selia Auerbach, Leon Zickmantel und Nick Obendorf (linkes Foto v. l.) bauten etwa einen Nistkasten. Andere wie Lukas Rapmund, Nils Seifert und Toni Holler (rechtes Foto v. l.) arbeiteten an einem Insektenhotel aus alten Pflanzsteinen. Nachdem das erste Treffen unter dem Motto "Jugend bewegt Kommune" im August noch der Ideenfindung diente, wurden am Samstag auf dem Grünhainichener Spieldosenplatz Nägel mit Köpfen gemacht. Die Steine für das Insektenhotel stellte die Gemeinde zur Verfügung. "Es geschieht etwas in unseren Ortsteilen. Vorige Woche haben drei Familien das Kleinsportfeld in Borstendorf auf Vordermann gebracht", sagte Stefanie Zickmantel aus Borstendorf. (dit)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...