August fällt zu warm und zu trocken aus

Der vergangene Monat hat in der Region Amtsberg zwar wechselhaft begonnen. Doch dann drehte der Sommer wieder voll auf.

Amtsberg.

Zu warm, zu trocken: So lässt sich das Wetter im vergangenen Monat zusammenfassen. Dabei folgte der August dem Muster der beiden anderen Sommermonate.

Der Monat begann wechselhaft und die Temperaturen lagen im ersten Monatsdrittel im langjährigen Mittel. Ebenso fiel etwas Niederschlag, doch nach Monatsmitte drehte der Sommer wieder voll auf. Aufgrund der kürzeren Sonnenscheindauer kamen zwar keine so hohen Tageswerte zusammen wie Ende Juni und Juli. Trotzdem wurden noch 18 Sommertage und 6 heiße Tage mit mehr als 30 Grad erreicht. Am wärmsten war es am 26. August mit 30,4 Grad. Die tiefste Temperatur wurde am 14. August mit 6,4 Grad gemessen. Hauptthema war wieder der fehlende Niederschlag, denn nicht einmal die Hälfte des langjährigen August-Mittelwerts erreichte. Das bezieht sich aber nur auf die Amtsberger Region. Anderorts im Erzgebirge traten durchaus Gewitter und Schauer auf, welche ordentlich Regen brachten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...