Aus Empfehlung wird fester Treff

Die Idee kam vom Verwaltungsverband, mit Leben haben sie Frauen erfüllt: In Borstendorf sehen sie sich regelmäßig - längst nicht nur zum Reden.

Borstendorf.

60 plus nennt sich die Gruppe, die sich in Borstendorf in regelmäßigen Abständen trifft. Geleitet wird sie von Heidrun Hunger und Marina Sturm. Seit dem vergangenen Jahr kommt die Truppe alle zwei Monate zusammen. Zum Beispiel im Ratssaal des örtlichen Rathauses.

Ausgangspunkt für diese Treffen waren nicht die Frauen selbst. "Es gab von der Verwaltung einen Aufruf, es war wohl eher eine Empfehlung. Seitdem kommen wir regelmäßig zusammen", erzählt Marina Sturm. Kathrin Ardelt, die Chefin des Verwaltungsverbandes Wildenstein, schaut kurz in den Ratssaal herein und ihr fällt sofort auf, dass sich nur Frauen treffen. "Wir haben die Männer nicht ausgeschlossen, es kommen einfach keine", sagt Marina Sturm.

Von Anfang an ist Christine Oettel dabei. "Hier ist es einfach gemütlich, man erfährt mal wieder etwas", sagt die Seniorin. In einem Grüppchen zusammen sitzen Heidrun Findeisen, Christine Künzel und Barbara Stein, und das hat seinen Grund. "Wir sind in diesem Jahr erst in Rente gegangen und sozusagen die Neulinge", erzählen die drei gut gelaunten Borstendorferinnen, die auch beim nächsten Mal wieder mit dabei sein wollen.

Die Frauen haben sich am Anfang ihrer Zusammenkünfte im Feuerwehrdepot des Ortes getroffen. "Wir haben uns gut benommen und sind nicht rausgeworfen worden. Der Platz hat für uns einfach nicht mehr ausgereicht. Also sind wir in den Ratssaal gezogen", berichten die Frauen.

Diese Treffen will keine der Teilnehmerinnen mehr missen. Heidrun Hunger und Marina Sturm haben in der Vergangenheit Vorträge zu Themen organisiert, die für die Seniorinnen interessant sind. Ein Pilzberater war da, ein Hörgeräteakustiker, einmal auch ein Polizeibeamter, der die Frauen sensibilisiert hat zum Thema Sicherheit. "Ich finde die Treffen schön, ich will Geselligkeit erleben, und die habe ich hier mit den anderen Frauen", ist Gerda Felgner überzeugt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...