Buden begleiten Adventszauber

Zschopauer Stadtrat sichert Sonderöffnung der Geschäfte an zwei Sonntagen

Zschopau.

Damit die Geschäfte in der Zschopauer Innenstadt auch in diesem Jahr wie gewohnt am zweiten und vierten Adventssonntag öffnen können, hat der Stadtrat in einer Sondersitzung am Mittwoch die Rechtsordnung zu den Ladenöffnungszeiten geändert. Begründet werden die Sonderöffnungszeiten nun mit dem Zschopauer Adventsleuchten, sagte Oberbürgermeister Arne Sigmund auf Nachfrage: "Wir werden den Zschopauer Händlern zudem Verkaufsstände in der Ludwig-Würkert-Straße sowie an den Anlagen bereit stellen." Händler und Ordnungskräfte würden darauf achten, dass die Abstandsregeln eingehalten sowie Mund-Nase-Masken getragen werden.

In der Bude in der Würkert-Straße werden am kommenden Sonntag Accessoires aus alten Jeans und im alten Kinaree-Geschäft handgefertigte Schmuckstücke erhältlich sein, kündigte Robert Hähnel, der Vorsitzende des Zschopauer Gewerbeverbandes, an: "An den Anlagen werden Mützen und Schals verkauft. Wir hoffen, noch einen Händler für Hanfprodukte zu gewinnen." Die Angebote in den Buden am vierten Advent seien abhängig von der Resonanz am kommenden Sonntag. "Wir wollen erst mal sehen, wie das Ganze läuft", so Robert Hähnel. (mb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.