Erste Arbeiten in Zschopauer Parkanlage beginnen

Stadtverwaltung überarbeitet Vorlage für weiteren Auftrag

Zschopau.

Der Startschuss für die Sanierung des Seminargartens am Zschopauer Gymnasium ist gefallen. Zunächst sind Gehölzfällungen und die Umpflanzung der Purpur-Fetthenne vorgesehen. Von der Pflanze ernährt sich der Fetthennen-Bläuling. Die streng geschützte Falterart im Seminargarten ist bislang das einzige bekannte Vorkommen im Erzgebirgskreis.

In dieser Woche fand eine erste Bauberatung statt. Mit der finanziellen Seite des Projekts befasste sich zudem der Zschopauer Stadtrat in seiner Sitzung am Mittwochabend. Zuvor hatte Oberbürgermeister Arne Sigmund (parteilos) Kraft seines Amtes in einer Eilentscheidung vom 20. Oktober der Vergabe von Garten- und Landschaftsarbeiten in Höhe von rund 239.000 Euro an eine Gornauer Firma zugestimmt.

Eine Vorlage zur Vergabe eines weiteren Auftrags für das kommende Jahr in einem Umfang von 251.000 Euro, über die der Stadtrat befinden sollte, zog Sigmund zurück. Jens Wagner hatte in dem Papier die fehlende Aufteilung der Kosten zwischen Stadt und Landkreis bemängelt und Frieder Meyer (beide Bund Freier Wähler) die Rücknahme zur Überarbeitung beantragt.

Obwohl die Ausschreibungen für das Gemeinschaftsprojekt aus einer Hand erfolgen, sind die Partner unterschiedlich beteiligt. Für die Neugestaltung des im Eigentum des Erzgebirgskreises verbleibenden Teils wurde 2019 eine Sanierungsvereinbarung geschlossen. Auf diese Weise kann Zschopau Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz" beisteuern. Festgelegt wurde eine Obergrenze von 921.000 Euro, wobei die Stadt 20 Prozent davon aus der eigenen Tasche aufbringt. Im selben Jahr verständigte sich der Stadtrat darauf, für die Gestaltung einer 3500 Quadratmeter großen Fläche, die Zschopau vom Landkreis erworben hat, höchstens 367.000 Euro auszugeben. Zur nächsten Stadtratssitzung will Oberbürgermeister Sigmund die gewünschten Zahlen vorlegen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.