Ford gerät auf Gegenfahrbahn

Gelenau.

Zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro hat ein Unfall am Mittwochabend in Gelenau gefordert. Laut einer Mitteilung der Polizeidirektion Chemnitz war eine 49-Jährige mit ihrem Ford gegen 20.15 Uhr auf der Straße der Einheit aus Richtung Berggasse in Richtung August-Bebel-Straße unterwegs. Dabei geriet der Wagen aus bisher unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn, auf der er mit einem entgegenkommenden VW-Transporter (Fahrer: 21) kollidierte. Die Ford-Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, der VW-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Straße der Einheit war für etwa zwei Stunden gesperrt. (bz)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.