Geschenk zum Muttertag kommt sehr gut an

Knapp 100 Gäste besuchten gestern das Depot Pohl-Ströher

Gelenau.

Michael Schuster kann eigentlich nur große Zahlen vermelden, gestern war er aber mit einer zweistelligen Zahl "hoch zufrieden". "Wir hatten 95 Besucher, das kann sich sehen lassen", so der Projektleiter des Gelenauer Depots Pohl-Ströher. Mit Restaurator Eckart Holler ließ er die Osterschau stehen und setzte so ein "Schmankerl" für die, die am Muttertag ein besonderes Geschenk überreichen wollten.

"Und was das für ein Geschenk war, eine richtige Überraschung", so Irmgard Hennicke aus Döbeln. Tochter Grit und deren Lebensgefährte Ulrich Seemann hatten die Seniorin ins Auto "gepackt". Nach wenigen Schritten in der Ausstellung wusste sie gar nicht, wohin sie zuerst blicken sollte. "Es ist einfach unvorstellbar, dass es so etwas gibt. Die vielen Sachen sind so wunderbar, davon müssten viel mehr Menschen erfahren", kam die 84-Jährige aus dem Staunen kaum heraus. Diese Reaktion bestätigte Grit Hennicke, dass sie die richtige Idee hatte. "Bei einem Besuch in der Manufaktur der Träume in Annaberg erfuhr ich vom Depot in Gelenau. Dass ich meiner Mutter damit so eine große Freude machen konnte, hatte ich gehofft. Auch ich bin ganz begeistert", sagte die 49-Jährige.

Zwei weit gereiste Besucherinnen beschenkten sich selbst. "Wir sind das dritte Mal hier und es gefällt uns immer wieder. Das kann man gar nicht bei ein, zwei Besuchen alles erfassen. Wir kommen wieder", waren Nelly Furrer und Ursela Zurbrügg aus der Schweiz begeistert.

Sommerschau Das Depot in Gelenau öffnet vom 30. Juni bis 7. August, jeweils Donnerstag bis Sonntag ab 13 Uhr seine Tore.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...