Gornau will in den Tourismusverband

Gemeinde verspricht sich bessere Außenwirkung und neue Möglichkeiten der Förderung

Gornau.

Mit Beginn des neuen Jahres soll Gornau dem Tourismusverband Erzgebirge angehören. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Laut Bürgermeister Nico Wollnitzke sei dieses Thema in der Vergangenheit nicht von großer Bedeutung gewesen, da die Kommune touristisch kaum erschlossen war. Genau darin besteht nun aber das Ziel der Verwaltung sowie zahlreicher Helfer, die auf ehrenamtlicher Basis schon viel bewegt haben.

"Durch Rad- und Wanderwege wollen wir unsere Ortsteile noch besser vernetzen", erklärt Wollnitzke, der auch auf die überregionale Verknüpfung sowie die Außenwirkung verweist. Nicht zuletzt erhofft er sich dank der Mitgliedschaft im Tourismusverband neue Möglichkeiten der Förderung. Als Beispiel für die Bemühungen nennt der Bürgermeister den acht Kilometer langen Witzschdorfer Rundwanderweg. Dank neuer Hinweistafeln sowie Sitzgelegenheiten seien nun bei passendem Wetter mehr Spaziergänger und Wanderer rund um diesen Gornauer Ortsteil unterwegs. Auch die Anbindung an den Dittmannsdorfer Kammweg und den Zschopautalweg wurde verbessert. Weitere solcher Projekte sollen möglichst bald folgen. (anr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.