Kontrollen im Grenzgebiet

Polizisten haben in den vergangenen Tagen vorrangig Busse unter die Lupe genommen. Und es kam zur Verfolgungsjagd.

Marienberg/Olbernhau.

Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz hat in den vergangenen Tagen verstärkt im Grenzraum Fern- und regionale Linienbusse kontrolliert. Der Schwerpunkt der Kontrollen zielte dabei unter anderem auf die Bekämpfung der Urkunden- und Migrationskriminalität. Kontrolliert wurde vor allem entlang der Bundesstraßen 95, 101 und 174 sowie der Autobahn 72 im Bereich des Autobahnrastplatzes Beuthenbach.

Im Zuge dieser Kontrollen stießen die Beamten auf ein gestohlenes Fahrzeug - und es kam zur Verfolgungsjagd. Am Mittwoch entdeckten sie auf der A 72 einen Mercedes der M-Klasse, dessen Kennzeichen nicht zum Auto gehörten. Der Fahrer ignorierte die Aufforderung anzuhalten und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. In Stollberg West verließ der Mercedes die Autobahn. Dabei kollidierte er mit einem Leitpfosten und einem Verkehrszeichen. Dann ging es in ein Gewerbegebiet. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab, kollidierte mit zwei abgestellten Fahrzeugen und fuhr gegen eine Hauswand. Der Fahrer flüchtete zu Fuß, konnte jedoch gestellt werden. Der Tatverdächtige, ein 24-jähriger Pole, verletzte sich bei seinem Fluchtversuch leicht und kam in ein Krankenhaus. Das Fahrzeug war in der Nacht zu Mittwoch in Baden-Württemberg entwendet worden. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der Schaden, der bei den Unfällen entstand, beläuft sich auf rund 65.000 Euro.

Insgesamt wurden 859 Personen kontrolliert. Neben dem gestohlenen Pkw stellten die Beamten Ordnungswidrigkeiten und Fahndungstreffer fest. Unter anderem wurde ein gestohlenes Fahrrad gefunden. Unterstützt wurden sie von Kräften der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit der Bundespolizeidirektion Pirna, der Landespolizei, der Bundeszollverwaltung sowie der Gemeinsamen Fahndungsgruppe.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...