Litfaßsäule soll Touristen informieren

Ausschuss diskutiert über verschiedene Standorte

Olbernhau.

Die Olbernhauer Tourist-Info möchte eine Litfaßsäule in der Stadt installieren, um Touristen auf Angebote aufmerksam zu machen. Ein entsprechender Bauantrag lag dem Technischen Ausschuss der Stadt zur vergangenen Sitzung vor. Doch bei der Beratung stellte sich schließlich die Frage: Wo soll die Säule errichtet werden? Zwei Optionen seien im Spiel, wie Bauamtsleiter Stefan Procksch erklärte - unmittelbar vor der Tourist-Info oder an der Kreuzung Grünthaler Straße/ August-Bebel-Straße. Mehrere Ausschussmitglieder sprachen sich schließlich für den Kreuzungsbereich aus, da der Werbeeffekt dort wesentlich stärker sei. Entsprechend werde die Verwaltung die geplante Installation nun vorbereiten, erklärte Procksch im Anschluss.

Da die geplante Litfaßsäule von innen ausgeleuchtet werden soll, diskutierte der Ausschuss auch generell über das Thema Lichtwerbung. Wie Procksch erklärte, sei diese laut Gestaltungs- und Werbesatzung der Stadt nur in beschränktem Maße zulässig. Doch inzwischen fielen einige Leuchttafeln in der Grünthaler Straße auf. Da die Satzung allerdings schon älter sei, regte Bürgermeister Heinz Peter Haustein (FDP) an, grundsätzlich über Änderungen und Anpassungen zu sprechen. Marco Hunger (SPD) und Matthias Polster (FDP) sprachen sich dafür aus. "Solange es nicht blinkend grell wird", wie Hunger ergänzte. Die Satzung soll nun zur Überarbeitung vorgelegt werden. (svw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...