Mehrere Anzeigen wegen Drogenbesitz

Chemnitz.

Bei einer Großkontrolle hat die Polizei am Montag in Chemnitz ein Dutzend Anzeigen aufnehmen müssen. Am Karl-Marx-Monument wurden bei zwei Deutschen (32 und 35Jahre alt) geringe Mengen Marihuana festgestellt, ebenso bei einem 24-jährigen Somalier an der Georgstraße. Im Zentrum wurden auch ein 15-jähriger Deutscher und ein 19-jähriger Afghane mit etwas Marihuana und Crystal ertappt. Mit Crystal waren ein 31-Jähriger Deutscher an der Dresdner Straße und zwei Männer aus Libyen (38 und Jahre alt) an der Annenstraße unterwegs. Im Stadthallenpark entdeckten Beamte zwei Depots mit rund 30 Gramm Marihuana. Etwas Kokain und über 3000 Euro hatte ein 23-jähriger Syrer dabei, der am Körnerplatz kontrolliert wurde. Bei einem 36-jährigen Deutschen wurde an der Theresenstraße ein verbotenes Messer gefunden. Gegen ihn wird wegen Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. (roy)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.