Mit 1,52 Promille im Blut am Steuer

Olbernhau.

Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag gegen 21.50 Uhr auf der Freiberger Straße in Olbernhau ist der Polizei ein Mitsubishi-Fahrer mit einer Fahne ins Netz gegangen. Der 48-Jährige hatte 1,52 Promille getankt. Das ergab ein Atemalkoholtest. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Der 48-Jährige bekommt zudem eine Anzeige wegen des Verdachtes auf Trunkenheit im Verkehr, so die Polizeidirektion Chemnitz. (mik)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...