Mit Leidenschaft dabei

Beim Sammeln von Medaillen belassen es Manfred Patzig und Gustav Vogt nicht. Sie engagieren sich seit Jahrzehnten in der Numismatischen Gesellschaft Zschopau, was ihnen nun große Ehre einbrachte.

Zschopau.

Als die Mitglieder der Numismatischen Gesellschaft Zschopau nach langer Corona-Zwangspause erstmals wieder zusammenkamen, war die Freude groß. Vor allem Manfred Patzig strahlte übers ganze Gesicht, denn er erhielt an diesem Abend von der Sächsischen Numismatischen Gesellschaft die Ehrennadel in Silber. Überbracht wurde diese von Vizepräsident Udo Becker, der noch ein zweites Exemplar dabei hatte. Mit diesem wurde das Engagement von Gustav Vogt gewürdigt, der an diesem Abend zwar fehlte, sonst aber das Geschehen im Zschopauer Verein ebenfalls mitprägt.

"Das ist nicht irgendeine Auszeichnung. Dafür muss man schon mächtig etwas vorweisen können", sagt der Zschopauer Vereinsvorsitzende Roland Sittel. Gustav Vogt trat am 28. April 1979 den Zschopauer Numismatikern bei. Inzwischen ist er 80 Jahre alt. "Aber mit seiner Zuverlässigkeit, seiner Einsatzbereitschaft und seiner besonnenen Arbeit ist er immer noch ein angenehmer Vereinskollege", so Sittel. Besonders wertvoll war Vogts Wirken im Bereich der Münztechnologie. "Als es die Werkstatt im Schloss Wildeck noch nicht gab, nahm er die Oberflächenveredlung unserer ersten Medaillen vor", erinnert sich Vereinskollege Peter Hammer. Später konnte der Zschopauer, der neben Medaillen auch kleine Schiffe sammelt, in den Räumen am Fuße des Dicken Heinrichs seiner Prägeleidenschaft noch intensiver nachgehen. "Auch für unsere Ausfahrten nach Speyer, Hall, Spitz oder Louny hat er Medaillen geprägt", so Hammer.

Wenn es in der Münzwerkstatt ein Problem zu lösen gilt, ist auch Manfred Patzig der richtige Ansprechpartner. "Durch seine ehemalige berufliche Tätigkeit in der Metallbranche findet er auch in kniffligen Situationen mittels seiner fachlich durchdachten Ideen immer einen tollen Ausweg", sagt Sittel über den 69-Jährigen, der noch länger dabei ist als Gustav Vogt. Bereits seit dem 14. Oktober 1972 gehört Patzig zu den Zschopauern Numismatikern, womit er derzeit Platz 4 in der Liste der dienstältesten Mitglieder einnimmt. Doch auch nach 48 Jahren ist bei dem Zschopauer keinerlei Spur von Müdigkeit zu erkennen. "Er hat noch immer ein fotografisches Gedächtnis, beeindruckt mit seinem Wissen über Numismatik und ist fast immer dabei - egal, ob beim Schloss- und Schützenfest, beim Weihnachtsmarkt oder den Sammlerbörsen", lobt Sittel.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.