Neues Wohngebiet geplant

Bauland ist rar in Olbernhau. Deshalb ist eine neue, kleine Siedlung an der Kleinneuschönberger Straße geplant. Der Stadtrat hat für das Projekt einen weiteren Beschluss gefasst.

Olbernhau.

Die Lage ist idyllisch an der Kleinneuschönberger Straße zwischen "An den drei Linden" und dem Jugendzentrum in Olbernhau. Im vergangenen Jahr hat ein privater Eigentümer das Areal gekauft - mit der Absicht, die Grünfläche für Bauland erschließen zu lassen. Auch die Stadtverwaltung begrüßt das Vorhaben. Nun geht es in die entscheidende Phase.

Es bestehen Nachfragen nach Grundstücken für Eigenheime in Olbernhau, heißt es in der Begründung. Doch Bauland ist rar. Für den Bedarf von Grundstücken mit 1000 Quadratmeter gebe es derzeit kein adäquates Angebot. Die Pläne des privaten Investors sehen vor, dass direkt an den bereits bestehenden und vollständig belegten Siedlungen für Mehrfamilienhäuser auf einer 0,75 Hektar großen Fläche ein kleines Wohngebiet für bis zu fünf Eigenheime entsteht. Die Stadt habe sich bereits im Vorjahr mit dem Thema befasst, sagte Bauamtsleiter Stefan Proksch. Nun gehe es darum, die Planungen voranzutreiben und das Projekt zu konkretisieren. Dafür wurde in der jüngsten Sitzung des Stadtrats der Entwurfsbilligungs- und Auslegungsbeschluss zum Bebauungsplan einstimmig gefasst. Die Kosten für die Planung trägt dabei der Eigentümer.

Bis Häuslebauer, die bereits Interesse bekundet haben, auch bauen können, dauert es allerdings noch. Der Plan wird zunächst ausgelegt und die Öffentlichkeit beteiligt. Anschließend müssen Anregungen und Stellungnahmen abgewogen und eingearbeitet werden. Danach beschäftigt sich der Stadtrat erneut mit dem Thema. Bevor Baurecht besteht, muss das Landratsamt noch seine Genehmigung erteilen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.