Rat reagiert auf Bittschrift zum Freibad Borstendorf

Geplante Verkleinerung des Beckens beschäftigt Grünhainichen weiterhin

Grünhainichen.

Der Gemeinderat wird am Donnerstag Stellung zur Petition gegen die geplante Verkleinerung des Schwimmbeckens im Borstendorfer Freibad beziehen. Das teilte Grünhainichens Bürgermeister Robert Arnold (parteilos) auf Anfrage mit. "Die Ausschüsse haben sich mit der Petition befasst. Zur Gemeinderatssitzung werden wir uns dazu äußern", so Arnold.

Im Borstendorfer Bad soll der vordere Bereich des Schwimmerbeckens, der am Boden und an den Wänden große bautechnische Mängel aufweist, abgetrennt und verfüllt werden, was zu einer Verkürzung des Beckens von 55 auf 33 Meter führen würde. Durch den Umbau soll eine finanziell aufwendige Sanierung umgangen werden. Die Verwaltung erhofft sich zudem, dass das Bad durch die Umstrukturierung attraktiver und vor allem auch zukunftsfähiger hinsichtlich der jährlichen Betriebskosten wird. Die Vergabe der für den Herbst geplanten Bauleistung sollte ursprünglich schon im März erfolgen, ist aber schon zweimal verschoben worden.


Gegen dieses Vorhaben richtet sich eine von 600 Bürgern unterzeichnete Petition, die Bürgermeister, Gemeinderat und Verwaltung im April übergeben wurde. Die Initiatoren der Bittschrift fordern, dass das Becken in seiner jetzigen Größe erhalten bleibt. "Es muss doch auch eine andere Möglichkeit geben als die Verkleinerung des Beckens", sagt Heidi Swigon. Die Borstendorferin gehört zu einer Gruppe von mehr als zehn Freizeitschwimmern, die regelmäßig im 50-Meter-Becken des Schachdorfes ihre Bahnen ziehen. Sie wirft der Gemeinde vor, die Zukunft des Bades aufs Spiel zu setzen.

Die Verwaltung hat den Verfassern der Petition in einem fünfseitigen Antwortschreiben die Notwendigkeit des Vorhabens noch einmal umfassend erläutert. Zudem wurde darin auch ausdrücklich auf die feste Absicht der Gemeinde hingewiesen, alles Mögliche für den Erhalt des Bades zu tun. Weiterhin wurde die Gründung eines Fördervereins angeregt. Für sie und ihre Mitstreiter sei das Schreiben sowie ein anschließendes Gespräch nicht zufriedenstellend gewesen, so Heidi Swigon: "Bei dem Treffen kam nichts raus."

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates Grünhainichen am Donnerstag, 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Grünhainichen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...