Telefonkabel - Provisorische Reparatur in Sicht

Wolkenstein.

Für die Wolkensteiner Bürger, deren Telefonleitung nach einem Blitzschlag seit 30. Juli gestört ist, zeichnet sich eine Lösung ab. "Sobald die Genehmigung der Stadt Marienberg vorliegt, beginnen die Techniker ein Provisorium herzustellen. Damit ist jedoch nicht vor dem heutigen Donnerstag zu rechnen", teilte Susanne Bruns, Mitarbeiterin der Deutschen Telekom, gestern auf Nachfrage mit. Tiefbau- und Montagearbeiten würden sich sehr schwierig gestalten, da das beschädigte Kabel auf einer größeren Strecke ausgewechselt werden müsse. Weil die aufzugrabende Fahrbahn sehr eng und zugleich eine Zufahrt zu einer Brückenbaustelle sei, habe die Schadstelle zunächst nicht aufgegraben werden dürfen. Der technische Service der Telekom werde sich dazu mit der Baufirma direkt vor Ort abstimmen, heißt es in der Mitteilung weiter. Wann die Instandsetzung beendet ist, darüber könne noch keine Aussage getroffen werden. (mb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...