Trockenzeit: Werden die Trinkwasservorräte knapp?

Im Erzgebirge befindet sich Sachsens größtes Speichersystem für das Grundnahrungsmittel Nummer 1. Seit knapp einem halben Jahr schrumpft der Bestand.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...