Anzahl der Todesfälle steigt auf 371

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Flöha.

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am Donnerstag weitere 24 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Es handelt sich demnach um acht Männer (66 bis 94 Jahre) sowie 16 Frauen (71 bis 95 Jahre). Alle litten laut der Behörde an Vorerkrankungen. Damit starben im Landkreis seit Beginn der Pandemie bislang offiziell 371 Menschen an einer Corona-Erkrankung. Zudem wurden am Donnerstag in Mittelsachsen 128 neue positive Befunde registriert. Insgesamt haben sich damit seit März vergangenen Jahres 14.248 Mittelsachsen mit Corona infiziert. Davon entfallen 5472 auf den Altkreis Mittweida, 2764 auf den Altkreis Döbeln und 6012 auf den Altkreis Freiberg. In die Statistik des Landkreises fließen auch die positiv gemeldeten Schnelltests mit ein, teilt das Landratsamt mit. Der Inzidenzwert sinkt laut Robert-Koch-Institut auf 201,9 (Vortag: 220,0). 162 Patienten werden derzeit in mittelsächsischen Kliniken behandelt, davon müssen 18 beatmet werden. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.