Bei Premiere bleiben einige Plätze frei

Freiberg.

Vor nicht ganz ausverkauftem Zuschauerraum hatte Peter Hacks Komödie "Der Frieden" am Samstagabend im Freiberger Theater Premiere. Bis auf Martin Ennulat als Bauer Trygaios, der den Frieden auf die Erde holt, und Ralph Sählbrandt als Chorführer verkörperten alle Schauspieler gleich mehrere Rollen - Menschen, Götter und allegorische Figuren. "Nach gut zwei Stunden gab es für die Inszenierung des Intendanten Ralf-Peter Schulze im schlichten, aber wirkungsvollen Bühnenbild von Peter Groß und mit den fantasievollen Kostümen von Nina Reichmann herzlichen Beifall", teilte Pressedramaturg Christoph Nieder mit. Bereits am morgigen Dienstag, 14.30 Uhr, gibt es die zweite Vorstellung. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...